Es ist kaum zu glauben, aber doch haben viele Menschen eine eigene Domain

Die eigene Internetpräsenz ist enorm wichtig geworden

Wie neueste Studien zeigen, ist es derzeit so, dass viele Menschen mit einer eigenen Domain daherkommen. Aber wie viel sind viele Menschen? Handelt es sich dabei um die Mehrheit aller Personen in der Bevölkerung?

 

Domains sind in unserer Zeit extrem wichtig geworden. Gerade Unternehmen setzen darauf, auch im Web präsent zu sein, um eine größere Bandbreite an Menschen anzusprechen und nicht nur die Personen in der eigenen Stadt. Dass dies aufgeht, zeigt der Erfolg von so einigen Domains. Aber wie sieht es allgemein in der Bevölkerung aus? Haben viele Menschen eine eigene Domain oder gibt es noch viele Menschen, die keine Webseite haben und somit auch keine Domain? Die Antwort ist schnell gegeben. Es sollen derzeit ca. 68 Prozent der Bevölkerung noch ohne Domain auskommen. Somit hat jeder vierte Bürger eine Domain. Dies klingt wenig? Nein, im Grunde nicht.

Eine eigene Domain ist nun einmal nicht für jeden normalen Bürger von Interesse. Aber der Domainmarkt ist für die Wirtschaft extrem wichtig geworden und von daher sind diese Zahlen mehr als gut. Das zeigt sich auch darin, dass es ständig neue Topleveldomains auf dem Markt gibt, die auch sehr gut angenommen werden. ¬†Wer etwas zu verkaufen hat oder eine Dienstleistung anbietet, findet über kurz oder lang immer den Weg ins Internet. Was eine Freude für die vielen Nutzer ist, denn so haben die Kunden die perfekte Auswahl an Unternehmen, die sich leicht kontaktieren lassen, ohne dass man das Haus dafür verlassen muss. Bequem und einfach, egal wie alt die Kunden sind und genau das ist die Zukunft, die sich immer weiter ausbauen wird!

 

Autor: Kerstin Münchehofe, Redaktion Domainalliance

Hinterlasse eine Antwort

Weitere Beiträge zum Thema: