Domainkauf, wenn eine Domain vergeben ist

Wie genau ist der Ablauf?

Manchmal ist es wie verhext, wir möchten etwas haben und es ist schon weg. ¬†Aber zum Glück gibt es zumindest auf dem Domainmarkt noch Möglichkeiten zu seiner Wunschdomain zu kommen!

 

Entweder sucht man sich einfach eine andere Domainendung aus oder man versucht die Domain zu bekommen. Wie genau dies abläuft, ist leicht erklärt. Wer eine bestimmte Wunschdomain ins Auge gefasst hat und sich davon auch nicht abbringen lassen will, obwohl sie vergeben ist, kann den Nutzer anschreiben. Seine Daten finden sich meist auf der Webseite unter dem Impressum. So kann man dem Domaininhaber ein Angebot für den Kauf unterbreiten. Manchmal klappt es, manchmal leider nicht. Aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Allerdings muss man dann natürlich mehr Geld ausgeben, als man vielleicht anfangs gedacht hat. Weiterhin gibt es sogenannte Verkaufsplattformen, an die man sich als williger Käufer wenden kann. Diese übernehmen dann die Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer, wenn denn der Domainbesitzer verkaufen will. Auch die Zahlungsabwicklung läuft dann ganz normal über die Verkaufsplattform, die sich auf den Domainhandel spezialisiert hat.

Wenn diese beiden Wege nichts bringen, dann bleibt am Ende wirklich nur noch eine andere Domain zu wählen. Es gibt genügend Domainendungen, so dass man im Grunde trotzdem noch eine gute Wahl treffen könnte, wenn man die Wunschdomain doch nicht erhält. Und man spart unter Umständen so auch viel Geld, denn Domaininhaber lassen sich gerne gut bezahlen!

 

Autor: Kerstin Münchehofe, Redaktion Domainalliance

Hinterlasse eine Antwort

Weitere Beiträge zum Thema: